Innovativer und intelligenter Schienen-Güterverkehr.

Studienreise für Medienschaffende und Meinungsbildner nach München-Allach, Burghausen und ans Symposium des Logistik Kompetenz Zentrums Prien am Chiemsee vom 2. - 4. Mai 2016:

Medienschaffende, Meinungsbildner und Investoren besuchen das KombiTerminalBurghausen: v.l.n.r. Peider Trippi (CH), Jos W. Denis (NL), Mathias Fleischmann (CH), Rainer Völmle (D), Remco Giovanoli (CH), Kurt Metz (CH), verdeckt Heinz Pulfer (CH),  Jürg D. Lüthard (CH), Anitra Green (GB), George Raymond (F), Kerstin Zapp (D), Bruno Artmann (CH), Wirtschaftsförderer und Gastgeber Anton Steinberger, Terminalleiter Tom Schimmel und DB Netze Vorsitzender der Geschäftsleitung der DUSS sowie KTB-Geschäftsführer Wolfang Müller. (Foto: Hansjörg Egger)

Güterzüge schaffen auf der noch grösstenteils einspurigen und nicht-elekrifizierten Strecke nach und von Burghausen zwischen sechs und neun Kilometer pro Stunde (Foto: Peider Trippi).

Überraschung zum Abschied: Die histroische Chiemsee-Bahn (1887) heizte für ihre Dampflok aus dem Gründerjahr einen Tag vor Saisonbeginn exklusiv für uns ein und brachte einen Teil der Gruppe im Salonwagen 1. Klasse vom Hafen zum Hauptbahnhof: Anitra Green, Hansjörg Egger und George Raymond (kniend v.l.n.r.), stehend Norbert Hobmeier, Jürg Lüthard, Kerstin Zapp, Mathias Fleischmann, Heinz Pulfer, Bruno Artmann und Kurt Metz. Noch auf der Herreninsel im Chiemsee waren Amandine Drouin und Hervé Morel, früher abgereist Jos W. Denis,  Remco Giovanoli und Rainer Völmle (Foto: zVg).